Download details

Ingenieurgeologische Erfassung der Gansbrüche bei Pötzscha (Elbsandsteingebirge) -  Bachelorarbeit von Frau J. Scha Ingenieurgeologische Erfassung der Gansbrüche bei Pötzscha (Elbsandsteingebirge) - Bachelorarbeit von Frau J. Schaffer Beliebt

Die vorliegende Arbeit befasst sich mit den ingenieurgeologischen Gegebenheiten einer Felsformation und den möglichen Felsversagen bzw. Stein- und Blockschlägen, bei denen mehr oder weniger zusammenhängende Sturzbewegungen von einzelnen Elementen von bis zu mehreren Kubikmetern Größe auftreten können. Die Untersuchung der Thematik erfolgt am Beispiel des ehemaligen Steinbruchgebietes der Gansbrüche bei Pötzscha im Elbsandsteingebirge.

Die geologischen und ingenieurgeologischen Besonderheiten des Projektgebietes werden in der Arbeit vorgestellt und liefern wichtige Merkmale und Kenngrößen für anschließende Gebirgsklassizierungen. Mit Hilfe des Programms RocFall wurden 2D-Simulationsmodelle erstellt und Steinschlaganalysen durchgeführt. 

Es konnte nachgewiesen werden, dass die angrenzende Trockenmauer des Elberadweges und die Bahnmauern eine gewisse Schutzwirkung gegenüber Stein und Blockschlägen aufweisen, es jedoch auch den Einsturz von Teilen der Mauer bei größeren Felsstürzen hervorrufen kann. Hinsichtlich der 2D-Darstellung einer 3D-Realität sind die simulierten Steinschlagkurven lediglich als eine erste Näherung an die tatsächlichen Gegebenheiten anzusehen. Der an der Böschung bendliche Wald hat durch seine Stammzahl, Stammdurchmesser und die verschiedenen Baumarten ebenfalls einen Anteil am Schutzpotential. Dennoch konnte durch das Tool RockforNET belegt werden, dass bereits Gesteinsgrößen ab einem Kubikmeter Größe die Schutzwirkung des Waldes herabsetzen bzw. nur noch eine geringe oder keine Schutzwirkung besteht.

---

This bachelor thesis deals with the engineering-geological conditions of a rock formation and the possible rock failure or falling stones and boulder fall. At that point, more or less coherent fall movements of particular elements can occur up to several cubic meters in size. The study is based on the example of the former quarry area of the Gansbrüche near Pötzscha in the Elbe Sandstone Mountains.

The geological and engineering-geological characteristics of the study area are presented in the work and provide important features and parameters for subsequent rock mass classication systems. By using the software RocFall, 2D simulation models were created and rockfall analyses were realised. It could be shown that the adjacent dry stone wall of the Elbe Cycle Route and the railway walls have a certain protective eect against stone and block falls, however, parts of the wall can collapse if there occur larger rockslides. 

Based on the 2D representation of a 3D reality, the simulated rockfall curves can only be seen as a rst approximation of the actual circumstances. The forest located on the embankment also has a share in the protection potential due to its number of tree trunks, trunk diameter and the dierent tree species. Nevertheless, the tool RockforNET was able to demonstrate that rock sizes over one cubic meter reduce the protective eect of the forest or that there is low or no protective eect.

Information
Erstelldatum 2020-06-09
Dateigröße 43.86 MB
Version
Erstellt von Jörn Wichert
Downloads 105
Lizenz