Das WebGIS wird schrittweise veröffentlicht. Wir haben die Naturschutz- und Landschaftsschutzgebiete, die Zonen des Nationalparks sowie die administrativen Grenzen einbezogen.

Für die Hintergrundkarte haben wir uns für Openstreetmap entschieden. Die Luftbilder und Topographischen Karten werden als WMS (Web Map Server) eingebunden. Für die sächsische Seite werden diese vom Staatsbetrieb Geobasisinformation und Vermessung Sachsen und ähnlich für die tschechische Seite vom Státní správa zeměměřictví a katastru kostenlos bereitgestellt.

Wir hatten ursprünglich die geologische Übersichtskarte als WMS eingebunden, welcher vom Sächsischen Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie kostenlos angeboten wird. Diese wurde ersetzt durch eine detailliertere grenzüberschreitende und zweisprachige geologische Karten der Sächsisch-Böhmischen Schweiz. 

Kartengrundlage sind die "Geologische Karte der Nationalparkregion Sächsiche Schweiz, 1:50.000", die "Geologische Karte Děčin, 1:50.000" sowie die Online Karten vom tschechischen Geologischen Dienst im Maßstab 1:25.000. Es handelt sich daher um eine Art "zusammengebaute Karte", die noch ein paar geologische "Grenzkonflikte" besitzt, da die tschechischen und deutschen Geologen bestimmte Bereiche anders kartierten. Diese Fragen könnte in zukünftigen Kartierungen geklärt werden, da sie nicht Gegenstand unserer Arbeiten sind.

Da die Darstellung von Openstreetmap langfristig nur in schlechter Auflösung möglich ist, haben wir einen eigenen OSM Tileserver aufgesetzt.

Die Erfassung der Massenbewegungen ist eine hoheitliche Aufgabe und erfordert ggf. Gegenmaßnahmen. Daher werden die Ereignisse hier nicht veröffentlicht. Ihre Meldungen in dem jeweiligen Bearbeitungszustand werden dagegen angezeigt.

Für Anmerkungen wenden Sie sich bitte an Dr. Jörn Wichert von der TU Bergakademie Freiberg.